Der Trockner unterbricht den Trocknungsvorgang und zeigt den Fehler Behälter leeren an? Dann zeigt Dir diese Reparaturanleitung, wie Du bei einem Whirlpool Trockner die Fehlermeldung Behälter leeren beheben kannst.


Bauknecht Trockner: Wasserbehälter leeren

Das ist leider keine Seltenheit: Der Trockner meldet "Wasserbehälter leeren", obwohl der Behälter noch gar nicht voll ist. Auch beim wiederholten Herausnehmen des Behälters zeigt sich das Fehlerbild jedesmal nach dem Wiedereinsetzen erneut.

Das Problem tritt bei heutigen Wärmepumpentrocknern recht häufig auf, wenn sich Flusen im unteren Auffangbehälter absetzen und so das Abpumpen des Wassers verhindern. Dieser Fehler ist jedoch konstruktionsbedingt und betrifft die meisten Marken, die den Wasserbehälter an der Oberseite des Gerätes verbaut haben – egal ob günstiger oder teurer.

In der folgenden Anleitung wird der Flusensumpf eines Bauknecht-/Whirlpool-Trockners mit der Bezeichnung AWZ 9813 ausgebaut und gereinigt. Ähnliche Trocknermodelle, für welche diese Anleitung ebenfalls passen sollte, findest Du unten gelistet.

Viele Geräte mit demselben Fehlerbild landen direkt auf dem Müll; auch deshalb, weil Reparaturen meist pauschal mit €150 bis €200 veranschlagt werden.

Diese Anleitung hilft Dir dabei, den Fehler selbst zu beheben, Deinen Trockner wieder funktionstüchtig zu machen und dabei auch noch Geld zu sparen. Am Ende sollte das Gerät wieder funktionieren wie am ersten Tag. Und das Beste daran ist, dass Du so gut wie keine Ersatzteile benötigst. Etwas Zeit und Geduld sind schon ausreichend!


Sicherheitshinweise, Werkzeug und Material

Sicherheit geht wie immer vor! Daher wird auch in diesem Fall zuerst der Netzstecker gezogen, bevor an dem Gerät gearbeitet wird. Denn generell gilt, dass an elektrischen Geräten oder Anlagen immer die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen zu treffen sind. Dazu kann entweder der FI (Fehlerstromschalter) oder, wie in diesem Fall, einfach der Netzstecker des Gerätes gezogen werden.

Ist das geklärt, wird das Werkzeug parat gelegt. Wie bei den meisten Haushaltsgroßgeräten wird auch hier in erster Linie ein Torx-Schraubendreher benötigt. Dabei kommt man in der Regel mit den Größen T15 und T20 ganz gut aus. Ein kleiner, handlicher Akkuschrauber wäre bei dieser Reparatur auch kein Fehler, da eine Vielzahl von Schrauben ausgedreht und am Ende wieder eingedreht werden muss.


Wäschetrockner öffnen

Obwohl der Auffangbehälter bzw. der Flusensumpf unten sitzt, ist es leider nicht möglich, diesen von unten auszubauen. Also bleibt nur der Weg von oben über Gerätedeckel und Seitenwände bis nach unten.

Zuerst wird der Gerätedeckel entfernt, indem die drei Schrauben an der Rückseite ausgedreht werden und anschließend der Deckel abgehoben wird.

Danach wird die Rückwand entfernt. Diese ist mit einer Menge Schrauben gesichert. Dabei hilft wiederum der Akkuschraubendreher. Es ist ratsam, die Schrauben in einem geeigneten Gefäß für später sicher aufzubewahren.

Sind die Schrauben entfernt, wird die Rückwand vorerst nur ein wenig zur Seite gehalten, sodass die Anschlussstecker zugänglich sind und abgeklemmt werden können; zuerst die Phase sowie der Neutralleiter, zum Schluss die Erdung. Der Neutralleiter wird umgangssprachlich übrigens oftmals als Nullleiter bezeichnet.


Zulaufschlauch des Kondensators prüfen

Ist die Rückwand entfernt, kann gleich die erste mögliche Fehlerursache identifiziert bzw. auch gleich ausgeräumt werden. 

Darunter finden sich nämlich zwei Schläuche, von denen der eine das Wasser aus dem Flusensumpf in den Auffangbehälter leitet und der andere als Überlauf dient und das überschüssige Wasser zurück in den Flusensumpf leitet. Ersterer wird oben am Wassertank abgezogen, um die Anschlusstülle auf Verstopfung zu überprüfen. Mit einem kleinen Schraubendreher oder einem ähnlich dünnen Gegenstand gelingt dies in der Regel ganz gut. Ist der Durchgang frei, wird der Schlauch am unteren Ende abgezogen und auf Durchgängigkeit überprüft. Einfaches Hineinpusten reicht völlig aus. Geht die Luft ohne großen Widerstand hindurch, wäre diese Fehlermöglichkeit beseitigt.


Flusensumpf entfernen

Im nächsten Schritt wird auch schon der Flusensumpf ausgebaut. Dafür müssen zuerst die Anschlüsse sowohl am Schwimmer sowie auf der Pumpe entfernt werden. Schwimmerseitig ist das Kabel rot-blau, pumpenseitig sind die Kabel im vorliegenden Fall schwarz.

Es schadet nicht, die Steckerbelegung mit dem Handy zu fotografieren und so zu dokumentieren, damit später auch der Zusammenbau wieder reibungslos gelingt.

Im nächsten Schritt werden die Schrauben des Flusensumpfes – diese sitzen nahe der Front – entfernt. Um sie zu erreichen, muss der Trockner gekippt bzw. ganz umgelegt werden. Aber Achtung! Dabei läuft sämtliches Wasser aus dem Trockner!
Sind die Schrauben erst einmal ausgedreht, kann der Flusensumpf ausgefädelt werden.


Flusensumpf und Pumpe reinigen

Meistens ist der Pumpensumpf nicht so sauber wie bei diesem Gerät, sondern voll von Flusen. Um diese zu entfernen, werden die metallenen Klammern gelöst, damit die Aufnahmeplatte von Pumpe und Schwimmer entfernt werden kann.

Danach wird ordentlich gereinigt, sowohl der Sumpf als auch die Pumpe auf der Unterseite. Oben sollte diese jedoch nicht nass werden.

Meistens ist die Arbeit damit auch schon erledigt. Nach Belieben kann auch noch die untere Abdeckung der Pumpe entfernt und gereinigt werden. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass die Plastikverriegelungen beim Anheben nicht abbrechen.

Ist alles sauber, wird die Abdeckung der Pumpe wieder angebracht und die Aufnahmeplatte mit Pumpe und Schwimmer in den Pumpensumpf eingesetzt und mit den Klammern fixiert.

Solltest du doch die Pumpe des Trockners tauschen müssen, dann findest du bestimmt die passende bei uns im Shop:

Wenn Du andere Ersatzteil oder Hilfe bei der Suche benötigst, kannst Du uns gerne kontaktieren.


Flusensumpf einbauen

Anschließend geht es wieder ans Zusammenbauen. Der Flusensumpf wird eingefädelt und mit den beiden Schrauben fixiert. Danach sind die Arbeiten an der Unterseite beendet und der Trockner wird wieder aufgestellt. Als nächstes werden die Stecker angeschlossen: der Stecker mit dem schwarzen Kabel auf die Pumpe, rot-blau am Schwimmer. Die Stecker müssen wie zuvor angesteckt werden. Das vorsichtshalber gemachte Handyfoto wird dabei helfen.

Sind die Stecker angeschlossen, werden auch die Kondenswasserschläuche wieder aufgesteckt.


Trockner wieder zusammenbauen

Nun folgen die letzten Schritte der Reparatur. Dafür wird die Rückwand angebracht und natürlich die Stecker des Stromanschlusses wieder angesteckt. Neben Phase und Neutralleiter bzw. Nullleiter darf auch die Erdung nicht vergessen werden.

Danach lässt sich die Rückwand wieder anbringen und mit den Schrauben fixieren. Am unteren Ende ist darauf zu achten, dass die Rückwand in die entsprechende Nut rutscht.
Sind sowohl die hinteren als auch die beiden Schrauben oben am Gehäuse eingedreht, wird der Gerätedeckel aufgesetzt. Als letztes wird dieser mit den beiden zuvor entnommenen Schrauben fixiert.

Die Reparatur oder, besser gesagt, die Reinigung ist somit abgeschlossen. Einem Trocknungsprobelauf steht nichts mehr im Wege. Perfekt!


Fazit

Die Reparatur ist vielleicht etwas zeitintensiver, dafür aber umso kostengünstiger, da es hierbei eigentlich nur um eine gründliche Reinigung des Pumpensumpfes geht.

Hat die Reinigung dennoch nicht zum gewünschten Ergebnis geführt, kann auch eine defekte Pumpe die Ursache sein.

Die passende Pumpe findest bei uns im Shop:

Solltest du Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du uns gerne kontaktieren.


Ähnliche Trocknermodelle

Nachfolgend ein kleiner Auszug ähnlicher Trocknermodelle, bei denen diese Anleitung funktionieren sollte. Die Liste der ähnlichen Modelle ist schier unendlich lang. Es kann also gut sein, dass die Anleitung auch bei Deinem Trockner funktioniert!

Ignis (ASC, AWL): AWL 261, AWL 270, AWL 630, AWL 633, AWL 635

Proline (SLC, TDC): SLC 75, SLC 85, TDC 75

Laden (AM): AM 3693, AM 3694, AM 3696, AM 3697, AM 3793, AM 3794, AM 3795, AM 3796

Bauknecht (TRK, TRKK, TRKE, TRKP): TRK 4620, TRK 4821, TRK4822, TRK 4840, TRK 4850, TRK 4960, TRK 4970 WS, TRK 4974, TRK 4970, TRK 5620, TRK 5821, TRK 5822, TRK 5840, TRK 5850, TRK 5960, TRK 5970, TRKK STUTTGART/2, TRKK 6629, TRKK 6640, TRKK 6840, TRKE 6960, TRKP 6962

Whirlpool (AWZ): AQUASENCE C, AWZ EXPERT CO/1, AWZ 565, AWZ 566, AWZ 660, AWZ 750, AWZ 760, AWZ 881, AWZ 950, AWZ 7813, AWZ 8812, AWZ 9810, AWZ 9811, AWZ 9813, AWZ 9813, AWZ 9815, AWZ 9993, AWZ 9995, AWZ 9999